Abriss St. Thomas Morus Kirchengebäude

Letztlich passte das Wetter am letzten Montag im November 2019 zu der Stimmung der Schaulustigen, die die ersten Baggerarbeiten an der Ostwand der Kirche beobachten wollten/konnten/mussten. Da wird es einem ganz komisch, sagte einer der Zuschauer!

Peter Wallutis, einer der Beobachter, sandte uns die Bilder (c), die wir mit seiner Erlaubnis  hier veröffentlichen wollen:

Mit Riesenschritten geht es nun auch an den Rest des Gebäudes. Letztlich war es nicht mehr als Kirche zu halten, da nur noch rd. 50 Gläubige auf den ca. 500 Plätzen der Kirche Platz nehmen wollten. Einst als Bergmannskirche gefeiert ging es nun den Weg allen Irdischen, wie der Bergbau selber.
Der Hahn soll aber auch in Zukunft einen festen Platz in Vogelheim bekommen. Man ist derzeit in Gesprächen mit der „Deutsche Reihenhaus“ über einen adäquaten Platz.

➡ Und noch eine Hiobsbotschaft: Pastor Peter Kroschewski wird im nächsten Jahr ins Sauerland wechseln und wird wohl im März 2020 in St. Maria Rosenkranz verabschiedet.

💡 Wer noch Bilder hat und uns diese zur Verfügung stellen will, kann das hier gerne tun!

💡 Link zur Webseite von Radio Essen, das berichtete.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.